BLÜTEZEIT

Residential

LOCATION

AREA

STATUS

YEAR

Vienna

6.311 m²

Competition, 2nd Prize

2009

BEBAUUNG + GEBÄUDEKONZEPT

Auf die Bebauung des nördlichen Bereiches mit der Widmung W lll g wurde verzichtet um die nötige Distanz zu nachbarschaftlicher Bebauung zu schaffen und Grünraum bis in die Tiefe des Bauplatzes zu bringen. Die Aufsteänderung des größten Teiles der Baumasse folgt diesem Gedanken als Übergang zum öffentlichen Raum.Der Entwurf sieht auf dem langgestreckten Bauplatz drei aufeinander abgestimmte Gebäudeteile vor (Gelenk, Riegel und Turm), die allesamt von halböffentlichen und privaten Erschließungs- und Freibereichen umschlungen werden. Das Gelenk stellt die Verbindung zur nachbarschaftlichen Bebauung dar. Der Riegel öffnet sich nach Süden und wird im Norden laubengangartig erschlossen. Er folgt einem strengen statischen Raster mit flexibel schaltbaren Grundrissmodulen von 40-100m². Der 10 Grad nach Süden verdrehte Turm wird über einen zentralen Lichthof erschlossen. Die Verdrehung ermöglicht Nachmittagssonne auch auf der vermeintlichen Nordseite und die daraus resultierende flächenartigen Freibereiche thematisieren das Wohnen im Park.


GESTALTUNG

Die gestalterische Idee folgt der Thematisierung des Wohnens am Park sprich der Thematisierung des Außenbezuges. “Balkon am Park“ als architektonische Leitidee. Balkon- und Laubengangbänder  umhüllen den großvolumigen Baukörper, gliedern und strukturieren ihn und implizieren Offenheit und Leichtigkeit. Im Bereich der nördlichen Erschließung scheinen sie sich ineinander zu verweben und schaffen so einen fliesenden Übergang zwischen Riegel und Turm. Die feinen Netzartigen Geländer verbinden sich zu einer zweiten Haut um Gebäude. Die Texturierung diese Haut ist eine abstrahierte Interpretation der Kirschblüte. Die feinen Pixelbilder überziehen das weiße Gebäude subtil mit einem sich ständig veränderden Licht-Schatten Spiel das bis in die Wohnung reicht und ein inspiriertes Wohnumfeld schafft.


WOHNUNGSSTRUKTUR

Der Riegel basiert auf zwei Grundrissmodulen B und B1. B ist ein durchgebundener 2 Zimmertyp mit ca. 60m², der auch als 3-Zimmer Pflegetyp konzipiert ist (Zimmer, Pflegezimmer, Essküche). B1 ist ein superkompakter 2 Zimmertyp, der entweder zur Hälfte oder gesamt dem B-Typ lediglich durch öffnen bzw. schließen der sogenannten Sollbruchstellen zugeschlagen (abgeschlagen) werden kann. Dieses System ermöglicht frei wählbare, jederzeit ohne technischen Aufwand einfachst veränderbare Wohnungsgrößen von 40, 60, 80, 100m².